Die Damen II des MTV mussten in der Leistungsklasse II nur SuS Holzhausen den Vortritt lassen.

SG Volley triumphiert nach viel Dramatik

Hart umkämpfte Damen-Endrunde beim 28. Hausberger Volleyballturnier / 42 Mannschaften an drei Spielorten

Nach einer höchst dramatischen Endrunde ist beim 28. Hausberger Volleyballturnier der Gesamtsieg in der höchsten Leistungsklasse der Damen im Mühlenkreis geblieben. Im sechsten und allerletzten Spiel der Runde jeder gegen jeden um Platz 1 bis 4 setzte sich in einem wahren Krimi PSV Bielefeld II mit 2:1 Sätzen und 69:66 Ballpunkten gegen SC GW Paderborn durch und verbaute den Paderstädterinnen dadurch den Weg zum Triumph. Lachender und jubelnder Dritter war due in drei Wochen in der Verbandsliga für die neue SG Volley Minden/Hausberge ntretende 2. Mannschaft, die in der Endabrechnung mit den Bielefelderinnen punktgleich (4:2) und satzgleich (5:3) war, aber nach Ballpunkten (160:147 gegenüber 145:156) deutlich besser war.

Die Damen aus Minden und Porta Westfalica hatten zuvor zwar gegen Bielefeld (2:0 und 50:36) sowie Paderborn (2:1 und 59:56) gewonnen, aber den am Ende viertplatzierten und kaum schwächeren Rheder SV mit 1:2 (51:55) den Kürzeren gezogen.

In dieser Leistungsklasse bis Verbandsliga kamen unter insgesamt 16 Teams als weitere Minden-Lübbecker Mannschaften OTSV Pr. Oldendorf, MTV Hausberge I und GWD Minden auf Platz 5, 8 und 14.

In der Leistungsklasse II der Damen (bis Bezirksklasse) triumphierte unter den elf Teams der Lübbecker SuS Holzhausen vor MTV Hausberge II. Die Hausberger „Dritte“ schaffte Rang 8. Während mit dem TuS Stemwede eine Mannschaft nicht antrat, kam nach Verletzungen unter der Woche der TSV Wuppertal immerhin noch zu Dritt und suchte sich unter den jeweils pausierenden Damen für jede Begegnung neue zusätzliche Spielerinnen, sodass der Spielplan dann doch noch eingehalten werden konnte.

VC-Reserve bei den Herren Dritter

Im Feld der Herren-Mannschaften (bis Landesliga) mussten 1. VC Minden II und VSG Porta Westfalica in der Endrunde dem SV Fortuna Ballenstedt und TuS Brake den Vortritt lassen.

Bei den Hobby-Mixed-Mannschaften entschieden unter drei am Ende punktgleichen Teams letztlich die Sätze über die Reihenfolge mit VfL Hessisch Oldendorf vor MTV Hausberge und der TG Bielefeld. Hier war kurzfristig noch der VC Porta 02 mit einer Mannschaft eingesprungen, sodass statt zweimal vier Teams in zwei Gruppen nun deren sieben jeder gegen jeden spielten.

Trotz einiger kurzfristiger Absagen und daraus folgenden Änderungen im Spielplan konnte das Organisationsteam des MTV Hausberge mit Jürgen Burghard und Maren Schweitzer an der Spitze am Sonntagabend nach einem wieder rundum gelungenen Turnier aufatmen. Die Spielleitung vor Ort lag in den Händen von Kerstin Vieregge (in Hausberge) und Sandra „Hase“ Brockmann (in Lerbeck) sowie Marcel Ahijado und Wolfgang de Vink in den beiden Hallen an der Mindener Parkstraße, die statt bislang der Grundschule Hausberge für Spiele genutzt wurden.

Sachsen bereits zum 17. Mal dabei

Einen Dank schickten die Hausberger an den 1. VC Minden, der mit Anzeigetafeln, Netzen und Antennen sowie einem Netzpfosten samt Kurbel aushalf, da ein solcher nicht mehr funktionierte. Auch dank Hallenwartin Erika Bruns wurde die Turnierfete am Samstagabend im Mehrzweckraum der Gesamtschule Lerbeck wieder ein voller Erfolg. Mannschaften wie SV Fortuna Ballenstedt aus dem Ostharz (die Sachsen nahmen nach dem Mauerfall bereits zum 17. Mal teil) werden sicher auch im nächsten Jahr dabei sein, wahrscheinlich dann auch die VSG Hameln, die wegen Erkrankungen an Schweinegrippe diesmal absagen mussten.

Einzige Wermutstropfen waren die diesmal gleich sechs ernsthafteren Verletzungen (einmal Knie und fünfmal Fuß), wobei einmal das Klinikum aufgesucht werden musste.

Damen LK I

1. SG Volley Minden/Hausberge II 4:2/5:3/160:147, 2. PSV Bielefeld II 4:2/5:3/145:156, 3. SC GW Paderborn 2:4/4:4, 4. Rheder SV 2:4/2:5 – 5. OTSV Pr. Oldendorf 4:2/5:3, 6. TuS Brake 4:2/4:4, 7. TV Gütersloh 4:2/4:4, 8. MTV Hausberge I 2:4/2:4 – 9. SSG Algermissen 4:2/5:2, 10. TV Löhne I 4:2/4:2, 11. SV Altenzelle 4:2/4:3, 12. TuS Niedernwöhren 0:6/0:6 – 13. Lehrter SV 4:2/5:3, 14. GWD Minden 4:2/3:3, 15. TV Detmold I 2:4/4:4, 16. TuS Gohfeld 2:4/2:5.

Damen LK II

1. SuS Holzhausen 6:0 Punkte/6:0 Sätze, 2. MTV Hausberge II 4:2/4:3, 3. TSV Leopoldstal II 2:4/3:4, 4. VfL Bückeburg 0:6/0:6 – 5. TV Detmold II 6:0/6:0, 6. TV Asseln 4:2/4:4, 7. TV Verl 2:4/3:4, 8. MTV Hausberge III 0:6/1:6 – 9. TV Löhne 4:0/6:2, 10. TSV Leopoldstal III 2:2/3:4, 11. TSV 99 Wuppertal 0:4/3:6 – TuS Stemwede nicht angetreten.

Herren

1. SV Fortuna Ballenstedt 6:0/6:1, 2. TuS Brake 4:2/4:2, 3. 1. VC Minden II 2:4/3:4, 4. VSG Porta Westfalica 0:6/0:6 – 5. TG Herford 6:0/6:1, 6. TV Detmold 4:2/5:4, 7. VC Nienburg 3:4/3:4, 8. TV Warburg 1:6/1:6.

Hobby-Mixed

1. VfL Hess. Oldendorf I 10:2/11:3, 2. MTV Hausberge 10:2/10:3, 3. TG Bielefeld 10:2/10:5, 4. VC Porta 02 6:6/9:6, 5. TV Blumental 4:8/5:8, 6. TuS Ost Bielefeld 2:10/2:10, 7. VfL Hess. Oldendorf II 0:12/0:12.

25.8.2009 minden-web

Jürgen Burghard und Maren Schweitzer vom Organisationsteam konnten zwischendurch durchatmen und zogen ein sehr zufriedenes Fazit.

Vorschauen

Nunmehr 43 Teams dabei: Turnierplan geändert

Nach kurzfristigen Abmeldungen von vier Mannschaften hat der MTV Hausberge für sein 28. Volleyballturnier in den Sporthallen Porta-Nord und Porta-Süd sowie an der Parkstraße in Minden noch einige Änderungen vornehmen müssen. Die Mixed-Spiele mit nunmehr sieben Teams (nun jeder gegen jeden) werden komplett in Lerbeck ausgetragen. Dafür wurde eine Vorrunde der Damen-Leistungsklasse I an die Parkstraße verlegt. Abgesagt haben bei den Damen TuS Löhne, Fortuna Ballenstedt (beide LK I) und TV Warburg (LK II) sowie das Mixed-Team von TuS Ost Bielefeld.

22.8.2009 minden-web


47 Teams beim Hausberger Turnier

Volleyballer außer in den Portaner Großhallen auch an der Parkstraße

Drei Wochen vor den ersten Punktspielen der neuen Saison bietet sich den Volleyball-Mannschaften am Wochenende beim 28. Hausberger Turnier die erste Möglichkeit zu einer Standortbestimmung. Eine Woche vor dem Turnier des 1. VC Minden gehen morgen und am Sonntag in drei Hallen insgesamt 47 Mannschaften in vier Leistungsklassen ins Rennen um die Turniersiege. Vor Jahresfrist hatten für die traditionelle Veranstaltung des MTV Hausberge deren 38 Mannschaften gemeldet, als in Porta-Süd (Hausberge), Porta-Nord (Lerbeck) und der Grundschule Hausberge gespielt worden war. Dem Mehr an Mannschaften trägt der Ausrichter dadurch Rechnung, dass neben den beiden Portaner Dreifach-Sporthallen diesmal die Spielfelder an der Parkstraße in Minden genutzt werden.

Die meisten Teams (19) spielen bei den Damen in der höchsten Leistungsklasse in vier Vorrundengruppen. Weitere 12 verteilen sich auf die drei Gruppen der Leistungsklasse II. Jeweils acht Teams sind es in je zwei Vorrunengruppen bei den Herren und in der Hobby-Mixed-Klasse.

Nach dem traditionellen kleinen Sektempfang am Samstag um 11.15 Uhr in der Hausberger Halle laufen ab 12.15 Uhr an allen drei Orten die Vorrundenspiele. Am Abend steigt wieder die Turnierfete im Mehrzweckraum der Gesamtschule in Lerbeck, wo auf dem Sportplatz beim SC Blau-Weiß Lerbeck auch Übernachtungsmöglichkeit besteht. Nach dem Frühstück (ab 7.30 Uhr im Mehrzweckraum) laufen in allen drei Hallen ab 9.30 Uhr die KO- und Platzierungsspiele.

Damen LK I

Gruppe 1: SG Volley Minden/Hausberge II, TuS Brake, TV Detmold, TuS Löhne, TuS Niedernwöhren (Hausberge-Süd).
Gruppe 2: Rheyder TV VMR, Lehrter SV, MTV Hausberge I, SV Altenzelle, SuS Holzhausen (Lerbeck).
Gruppe 3: SV Fortuna Ballenstedt, PSV Bielefeld, GWD Minden, SSG Algermissen, TV Gütersloh (Lerbeck).
Gruppe 4: SC GW Paderborn, TuS Gohfeld, VSG Hameln, OTSV Pr. Oldendorf (Parkstraße).

Damen LK II

Gruppe 1: WSV Wuppertal, TV Asseln, TV Detmold, MTV Hausberge III (Hausberge-Süd).
Gruppe 2: MTV Hausberge IV, TSV Leopoldstal, VfL Bückeburg, TV Löhne (Parkstraße).
Gruppe 3: TV Verl, TSV Leopoldstal, TV Warburg, TuS Stemwede (Parkstraße).

Herren

Gruppe 1: 1. VC Minden, TuS Brake, VC Nienburg, TV Detmold (Hausberge-Süd).
Gruppe 2: TG Herford, SV Fortuna Ballenstedt, TV Warburg, VSG Porta Westfalica (Parkstraße).

Hobby-Mixed

Gruppe 1: MTV Hausberge, TG Bielefeld, VfL Hessisch Oldendorf, Selingenstedt (Lerbeck).
Gruppe 2: VfL Hessisch Oldendorf, TV Blumental, TuS Ost Bielefeld, TuS Porta Westfalica (Parkstraße).

21.8.2009 minden-web