• Minden 2011

Marta Swiatlon aus Neustadt gewann die Frauen-Klasse.

Stefan Zelle lag acht Sekunden vor Steffen Schlumbohm.

 

Zelle und Swiatlon gewinnen Triathlon

Ex-Mindener im Ziel mit acht Sekunden Vorsprung / Gute Stimmung und Lob für Ausrichter Tri-4-Fun SVKT 07

Drückten vor Jahresfrist dem Jedermann-Triathlon der Tri-4-Fun-Sparte des SV Kutenhausen-Todtenhausen Teilnehmer von LV Tristar Oelde leistungs- wie zahlenmäßig den Stempel auf, so triumphierten diesmal ein „Lokalmatador“ und eine Starterin aus dem benachbarten Niedersachsen.

Bei den Männern kam es zu einem Zweikampf um Platz 1. Hier führte nach dem Schwimmen mit Stefan Zelle ein ehemaliger Mindener Triathlet, der jetzt für den PV Triathlon Witten startet, vor Steffen Schlumbohm aus Wuppertal. Beide schenkten sich auf dem Fahrrad nichts und erreichten fast gleichzeitig die Laufstrecke. Hier hatte am Ende Stefan Zelle mit acht Sekunden Vorsprung das bessere Finish und belegte Platz 1. Über den Bronzeplatz freute sich Thomas Dunkel aus Bielefeld.

Bei den Damen als Erste ins Ziel kam nach den drei Disziplinen Marta Swiatlon aus Neustadt vor Vorjahressiegerin Ines Günnewig aus Oelde und Jasmin Brauns aus Porta Westfalica. Die 20-jährige Siegerin aus Neustadt am Rübenberge östlich des Steinhuder Meeres war von den Bedingungen sehr angetan: „Besonders begeistert hat mich das halboffene und halbgeschlossene Schwimmbad. Auch war die Radstrecke sehr gut ausgeschildert mit Hinweisen auf die Schotterstrecke und die Baustelle.“ Vom Schwimmen erst vor vier Jahren zum Triathlon gekommen, hat sie es inzwischen bis zur niedersächsischen Vizemeisterschaft gebracht: „Mein Name hat aber nichts mit der Sportart zu tun. Er stammt aus dem Slawischen wie meine Vorfahren. Ich selbst bin in Deutschland geboren, besitze von meinen Eltern her aber einen polnischen Pass.“

Prosecco Girls und Trio Infernal

Im Staffelrennen über die Sprintdistanz von 450 Metern Schwimmen, 21 Kilometern Radfahren und 5,2 Kilometern Laufen waren die Prosecco Girls mit Anja Requardt, Kerstin Vieregge und Steffi Tellermann nicht zu schlagen. Auf den Plätzen folgten ISA gegen die Jungs mit Saschika Kepp, Inga Eggers und Andrea Friebel sowie ThreeForFun mit Kerstin Droste, Henrike Kappe und Nicole Bocherding. Bei den Herren und im Mix siegte Trio Infernal (Mira Nagel, Marco Brockmeyer und Niklas Rochow) vor Mettwurst Linden (Wolfgang Osterloh, Anja Marsollek und Ulrike Pamitzke) sowie Kavico Roadrunners (Sascha Schwier, Björn Begemann und Nils Keller).

Mehr als 100 Aktive in zwei Startgruppen

Trotz teilweise widriger Wetterbedingungen sahen die Zuschauer und Zuschauerinnen einen spannenden Wettbewerb, bei dem die wieder mehr als 100 Teilnehmer nacheinander in zwei Gruppen im Melittabad auf die 450 Meter lange Schwimmstrecke (gleich neun Bahnen) geschickt wurden, zunächst die Frauen, Staffeln und Männer-Altersklassen ab 50, dann die Männer bis 50. Schon hier gaben die Aktiven alles, ob Breitensportler oder ambitionierte Athleten. Doch bevor es überhaupt ins Wasser ging, gab es vor dem Start eine Sicherheitsüberprüfung der Räder und Helme, die von den vielen ehrenamtlichen Helfern durchgeführt wurde.

Nach der Schwimmstrecke ging es aus dem warmen Nass zu den Rädern. Die 21 Kilometer der Radstrecke wurden durch tückische Windböen und einen teilweise nassen Straßenbelag erschwert. Trotzdem kamen die Triathleten in guter Verfassung, auf den noch vom frühmorgendlichen Regen nassen Sportplatz neben der Kutenhausener Grundschule an. Nach einer kurzen Wechselpause für das Anziehen der Laufschuhe wurde die Laufstrecke unter die Fußsohlen genommen. Wie schon in den letzten Jahren unterstützten und motivierten zahlreiche Zuschauer die erschöpften Athleten auf der 5,2 Kilometer langen Strecke.

Von den Einzelstartern als Allererster ins Ziel kam Gerhard Schlüter aus Verl, der die M55 gewann und das erste Mal in Minden war: „Ich fand die Streckenführung sehr gut und hervorragend ausgeschildert. Der Wettbewerb hier war eine gute Generalprobe für die Duathlon-Weltmeisterschaften am nächsten Wochenende im spanischen Gijon.“

Bei der Siegerehrung in Kutenhausen herrschte ausgelassene Stimmung, und man sah zufriedene Gesichter.

20.9.2011 minden-web


Gerhard Schlüter (M55) war als Erster im Ziel.

Manfred Schwerdt (Tri-4-Fun) wechselt auf das Rad.

 

Tri-4-Fun SVKT Triathlon 2011 – Frauen

Platz Endzeit Name Vorname Verein m/w AK Pl. AK
1. 01:07:36 Swiatlon Marta Tri-Team TSV Neustadt W 20-24 01
2. 01:08:56 Günnewig Ines LV Tristar Oelde W 35-39 01
3. 01:10:00 Brauns Jasmin ohne W 20-24 02
4. 01:10:00 Kaindl Kathrin Tri-Team TSV Neustadt W 45-49 01
5. 01:10:05 Gaik Christine Tri-flow Bad Endbach W 20-24 03
6. 01:10:19 Schwerdt Katrin ohne W 25-29 01
7. 01:12:02 Hahnkamm Corinna Tri Club Wuppertal W 30-34 01
8. 01:15:34 Pielsticker Nina Lauftreff Bluthusen W 20-24 04
9. 01:16:21 Wegener Christina SC Aquarius Löhne W 40-44 01
10. 01:20:52 Kuhlmann Marina Tri-4-Fun SVKT W 35-39 02
11. 01:21:10 Walther Beatrice Tri-4-Fun SVKT W 40-44 02
12. 01:21:20 Claßen Yvonne SC Aquarius Löhne W 50-54 01
13. 01:22:52 Schoop Stefanie ohne W 30-34 02
14. 01:25:04 Busse Bettina ohne W 35-39 03
15. 01:28:49 Schmidt Kerstin ohne W 45-49 02
16. 01:30:00 Hilbers Petra TG DDD Hannover W 45-49 03

Tri-4-Fun SVKT Triathlon 2011 – Männer

Platz Endzeit Name Vorname Verein m/w AK Pl. AK
1. 00:56:28 Zelle Stefan PV Triathlon Witten M 25-29 01
2. 00:56:36 Schlumbohm Steffen Tri Club Wuppertal M 30-34 01
3. 00:58:23 Dunkel Thomas TSVE 1890 Bielefeld M 30-34 02
4. 00:59:08 Terstesse Christian TSVE 1890 Bielefeld M 45-49 01
5. 00:59:17 Michael Carsten Tri Team Dissen M 40-44 01
6. 01:01:20 Wegener Olaf SC Aquarius Löhne M 40-44 02
7. 01:01:45 Schlüter Gerhard Tri Sport Team TV Verl M 55-59 01
8. 01:02:03 König Dirk SC Aquarius Löhne M 40-44 03
9. 01:02:19 Kempe Michael ohne M 25-29 02
10. 01:02:56 Eickhoff Eckat Nienburger SC M 40-44 04
11. 01:03:30 Büscher Andreas Tri Team Dissen M 50-54 01
12. 01:04:11 Smyrek David Tri Sport Team TV Verl M 20-24 01
13. 01:04:48 Schmidt Andree TSVE 1890 Bielefeld M 40-44 05
14. 01:04:58 Wiegmann Oliver Tri-4-Fun SVKT M 40-44 06
15. 01:05:02 Ahldag Peter ohne M 45-49 02
16. 01:05:09 Hopmann Dirk Ludener SV M 40-44 07
17. 01:05:58 Wilhelm Axel Triathlon Club Bremen M 45-49 03
18. 01:06:00 Schwerdt Manfred Tri-4-Fun SVKT M 55-59 02
19. 01:06:47 Habermann Bernd Holtorfer SV M 50-54 02
20. 01:07:24 Artner Andreas Holtorfer SV M 45-49 04
21. 01:07:49 Wachs Oliver ohne M 30-34 03
22. 01:07:54 Schmidt Michael Ludener SV M 45-49 05
23. 01:08:16 Frerichs Martin BSG Karlico M 35-39 01
24. 01:08:18 Möhlmann Ralf LV Tristar Oelde M 35-39 02
25. 01:08:26 Bölke Jörg TUS Eintracht Minden M 45-49 06
26. 01:08:52 Meinking Michael 1. Nienbirger SC M 40-44 08
27. 01:09:26 Reckefuß Wolfgang 1.FC Lztscho M 40-44 09
28. 01:09:40 Kalisch Stephan RC Endspurt Herford M 50-54 03
29. 01:10:16 Hanau Maik LSV Vlotho M 30-34 04
30. 01:10:22 Rimpler Thomas SG Exter M 45-49 07
31. 01:10:43 Kannegiesser Thomas ohne M 45-49 08
32. 01:10:47 Spilker Bernd SC Aquarius Löhne M 40-44 10
33. 01:10:53 von Schellersheim Christoph ohne M 45-49 09
34. 01:10:59 Buhmeier Marvin Tus Lahde-Quetzen M 20-24 02
35. 01:11:10 Odparlik Paul TUS Eintracht Bielefeld M 25-29 03
36. 01:12:30 Nieländer Jörg Korda-RunningTeam M 40-44 11
37. 01:13:11 Meinert Detlef ohne M 40-44 12
38. 01:14:15 Zdarsky Manuel ohne M 18-19 01
39. 01:14:16 Höfer Oliver ohne M 45-49 10
40. 01:14:24 Rommelmann Jürgen M 50-54 04
41. 01:14:26 Grabowski Moritz-Andre Hannover 96 M J 01
42. 01:14:36 Möhl Christian Lauftreff Bluthusen M 30-34 05
43. 01:14:58 Esser Matthias Korda-RunningTeam M 45-49 11
44. 01:15:01 Mattheß Mario BSG Herzzentrum NRW M 45-49 12
45. 01:15:28 Heuer Patrick Ludener SV M 20-24 03
46. 01:15:46 Wessler Michael ohne M 50-54 05
47. 01:16:07 Schorre Björn SC Aquarius Löhne M 35-39 03
48. 01:16:22 Cording Dennis ohne M 25-29 04
49. 01:17:00 Stock Bernd Korda-RunningTeam M 45-49 13
50. 01:18:01 Rathert Jens ohne M 30-34 06
51. 01:18:37 Möller Ralf ohne M 55-59 03
52. 01:19:26 Zelle Peter ohne M 50-54 06
53. 01:19:53 Teuber Klaus Kneipp Verein Minden M 40-44 13
54. 01:20:58 Küster Friedrich TUS Wasserstraße M 60-64 01
55. 01:21:42 Busse Bernd ohne M 40-44 14
56. 01:24:55 Rösener Thomas ohne M 45-49 14
57. 01:25:19 Eikmeier Olaf ohne M 45-49 15
58. 01:25:31 Mathiesen Peter ohne M 70-74 01
59. 01:27:26 Acres Robert ohne M 30-34 07
60. 01:28:11 Alberti Thomas ohne M 40-44 15
61. 01:28:16 Zdarsky Günter DLRG Porta Westfalica M 50-54 07
62. 01:33:02 Neugebauer Peter TG DDD Hannover M 70-74 02
63. 01:34:33 Mesterheide Erwin OTSV Pr. Oldendorf M 65-69 01
64. 01:35:00 Knierim Uwe ohne M 45-49 16
65. 01:38:00 Jehle Cord-Jürgen Tempries M 60-64 02

Tri-4-Fun SVKT Triathlon 2011 – Frauen

Platz Endzeit Name Vorname Verein m/w AK Pl. AK
1. 01:14:28 Staffel – Prosecco Girls S-W – 01
2. 01:15:58 Staffel – ISA gegen die Jungs S-W – 02
3. 01:17:49 Staffel – ThreeForFun S-W – 03

Tri-4-Fun SVKT Triathlon – Staffel – Männer oder Mix

Platz Endzeit Name Vorname Verein m/w AK Pl. AK
1. 01:04:01 Staffel – Trio Infernal S-M – 01
2. 01:08:51 Staffel – Mettwurst Linden S-M – 02
3. 01:09:10 Staffel – Kavlico Roadrunners S-M – 03
4. 01:09:58 Staffel – NKS S-M – 04
5. 01:11:49 Staffel – Team Kers Herford S-M – 05
6. 01:17:43 Staffel – Trifi Linden-List S-M – 06
7. 01:18:38 Staffel – Korda-RunningTeam S-M 07