Stadttheater

Das Stadttheater wurde 1906 - 1908 in spätbarocken Formen errichtet, die auf preußische Theaterbauten des 18. Jahrhunderts zurückgreifen. Die Architekten waren der Mindener Stadtbaurat August Kersten und der Berliner Regierungsbaumeister Paul Kanold, der auch die benachbarten Bauten der neuen Regierung und des Landratsamtes entwarf. Der Neubau wurde etwa an der Stelle des Fachwerksaals der "Tonhalle" erbaut, in dem seit 1865 Theaterveranstaltungen stattfanden.
Das Theater, dass noch heute über die originale Ausstattung verfügt, eröffnete am 1.10.1908 mit einer Aufführung von Goethes "Iphigenie auf Tauris".

Homepage