Am Vorstandstisch (von links): Manfred Flake und Michael Grützkowski sowie Bernd Rust, im Vordergrund der Pokal, der nachträglich an SV Kutenhausen-Todtenhausen und deren D-Mädchen als Hallen-Kreismeister verliehen wurde, nachdem bei den Spielen vor Ort in der Kampa-Halle kein Pokal zur Verfügung stand.

A-Jugend nach “Schiffbruch” wieder auf Kurs

Nun eine Rückrunde und dann K.o.-Spiele /Auf Trainersuche für die Mädchen-Auswahl / Jugendkreis tagt in Hartum

“Mit der Einrichtung der Findungsrunde bei der Jugend A haben wir offensichtlich Schiffbruch erlitten”, musste Spielbetriebs-Koordinator Manfred Flake bei der Arbeitstagung des Mindener Fußballkreises für den Nachwuchs am Montagabend in der Hartumer Buschklause einräumen. Dafür gesorgt haben die Witterungsbedingungen, die alle Planungen über den Haufen warfen. Ursprünglich sollten – wie seit einiger Zeit von der B-Jugend an abwärts praktiziert – auch die ältesten Jahrgänge diesmal Findungsrunden austragen, die in einer Neuner- und einer Achtergruppe vor Weihnachten abgeschlossen sein sollten. Doch verhinderten zahlreiche ausgefallene Spiele in Gruppe 1 eine Abschlusswertung und standen somit die Teilnehmer an der Meisterschaftsrunde nicht eindeutig fest.

Als Ausweg aus dem Dilemma entschied der Kreisjugendausschuss, die Spiele in diesen beiden Gruppen mit einer Rückrunde fortzuführen und nach dem regulären letzten Spieltag (14. Mai) den Kreismeister und Teilnehmer an der Bezirksliga-Aufstiegsrunde in einem Endspiel der Gruppensieger zu ermitteln. Um für den weiteren Verlauf die Attraktivität der Spiele zu erhöhen, wurde der Vorschlag gemacht, zuvor Halb- oder gar Viertelfinals mit den jeweils ersten Vier auszutragen, zumal auch die Pause bis zum Beginn der nächsten Serie aufgrund der späten Schulferien diesmal besonders lang ist. Vertreter aller 17 Mannschaften waren in Hartum zugegen, und die vereinsweise Abstimmung brachte dann auch ein einstimmiges Ergebnis: Viertelfinals am 21. Mai, Halbfinals am 28. Mai und Endspiel am 7. Juni.

Konnte dieser “Schiffbruch” recht zügig “repariert” werden, so konnte eine “Baustelle” nicht geschlossen werden: Nachdem Carsten Lange (Union Minden) sein Amt niederlegte, steht die Mädchen-Kreisauswahl ohne Trainer da. Kreis-Jugendobmann Michael Grützkowski und der Jugendausschuss hatten im Vorfeld der Versammlung ihre Fühler ausgestreckt und schlugen Thomas Lange vor, der bei RW Rehme Co-Trainer der C-Mädchen-Mannschaft ist. Während einige Anwesende “Abwerbungen” befürchteten und es als problematisch ansahen, wenn ein Vereinstrainer eine Kreisauswahl betreue, drängten andere, im Interesse der vielen talentierten Mädchen diesen Posten nicht unbesetzt zu lassen. Eine endgültige Entscheidung will der Jugendausschuss in seiner nächsten Sitzung am 28. Februar fällen.

Hans-Werner Niedworok als Koordinator Sportverein/Schule/Kita war eingangs auf den DFB-Wettbewerb “Team 2011” im Rahmen der Frauen-Weltmeisterschaft eingegangen. Unter den bundesweit rund 16500 teilnehmenden Mannschaften sind auch 14 Vereine und Schulen aus dem heimischen Kreis.

Bernd Rust als Koordinator Qualifizierung und Lehrarbeit stellte ausführlich das DFB-Konzept zur Ausbildung von Trainern vor. Nach drei Veranstaltungen in 2010 werden auch in diesem Jahr wieder Kurzschulungen angeboten. Zudem bemüht sich Rust, vor Ort einen Lehrgang “C-Trainer Breitensport” anzubieten. Näheres hierzu wird es in Kürze auf der Internet-Seite des Kreises geben (www.flvw-kreis-minden.de).

Einige Neuerungen und Termine gab Manfred Flake den Versammelten bekannt. Nach Beschluss des DFB wird in der nächsten Saison bei der Jugend D “Neun gegen Neun” auf einem Spielfeld zwischen den beiden Strafraum-Begrenzungen gespielt. Nachträge in der laufenden Saison würden zumeist erst nach den Osterferien angesetzt, um mit den Erwachsenen nicht zu “kollidieren”. Mangels eine Feiertags sind die Kreispokal-Endspiele bei den jüngeren Jahrgängen an Wochentagen im Juni vorgesehen.

Später Beginn der neuen Saison

Die neue Saison wolle man am 6. September mit ersten Pokalspielen und am Wochenende darauf mit den ersten Punktspielen beginnen. Zwischen dem 15. Mai und 15. Juli ist im DFB-net das “Fenster” für Mannschaftsmeldungen zur nächsten Saison geöffnet.

Im Rahmen der gut zweistündigen Versammlung erläuterte Michael Gützkowski zudem das Modul des westfälischen Verbandes zur Integrationsförderung und kündigte an, in Kürze im Kreis eine zweite Integrations-Veranstaltungen durchzuführen mit Vereinen, in deren Reihen sich Mitglieder mit Migrations-Hintergrund befinden.

16.2.2011 minden-web